Veredelung von Bodenkörpern

Erfüllen die vor Ort vorgefundenen Böden das an sie gestellte Anforderungsprofil nicht optimal, müssen diese verbessert, d.h. veredelt werden. Dies erfolgt in der Regel über die Applikation und das Einmischen von Substraten unterschiedlichster Art wie Bodenhilfsstoffe, Düngemittel oder Lebendkulturen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tiefspatenfräse bei der Einmischung von Bentoniten auf einer Tiefe von 100 cm in einen Deichkörper

Anwendungsbereiche:

Bodenstabilisierungen in der Bauwirtschaft, insbesondere im Verkehrwegebau

Veredelung mit Bentoniten

Boden- oder Biofilter

Filtrationsbecken in Wasserwerken

Land- und forstwirtschaftliche Nutzungen

Deponie- und Deichbau

Zwischenbegrünungen

Sanierung von Rieselfeldern

Sanierung von oberflächennahen MKW-Schäden

 

 

Boden vor und nach dem Einsatz einer Bodenstabilisierungsfräse

 

 

 

 

 

- Informationsmaterial anfordern -

Landwirtschaftliche Dienstleistungen


Revitalisierung und Rekultivierung


Garten- und Landschaftsbau


Bio- und Phytoremediation


Land- und Forstwirtschaftlicher Wegebau


Erdbewegung


Veredelung von Bodenkörpern


Ingenieurdienstleistungen


Transporte


Entsorgung und Verwertung


Arbeitnehmerüberlassung


Arbeitssicherheit


Seesanierung


 

 

Home Email Impressum Anfahrt